Aktualisiert

Umstrittene Werbung für Airolo gestoppt

Die Leitung von Ticino Turismo befürchtete, dass die 16-jährige blonde Tessiner Skirennfahrerin Lara Gut mit der zweideutigen Kampagne in Verbindung gebracht werden könnte.

Der Autor Michel Ferrisi, Inhaber einer italienischen PR-Agentur, reagierte damit unter anderem auf Proteste des Präsidenten der Tessiner Tourismusorganisation, Marco Solari, wie er am Donnerstag bekannt gab. Die Kampagne folge der heutigen internationalen Werbetendenz, sei spielerisch und soft, sagte Ferrisi. Sie habe nicht beabsichtigt, zu provozieren oder Empfindlichkeiten zu verletzten. Die Kampagne sah eine Fotoserie vor, bei der ein junger Skifahrer mit einer Brünette von einer zärtlichen Blondine ausgetrickst wird. Er sollte laut Slogan «leer ausgehen».

Zudem befürchtete die Leitung von Ticino Turismo, dass die 16-jährige blonde Tessiner Skirennfahrerin Lara Gut mit der zweideutigen Kampagne in Verbindung gebracht werden könnte.

(dapd)

Deine Meinung