Umstrittener Lehrer positiv empfangen
Aktualisiert

Umstrittener Lehrer positiv empfangen

Eigentlich könnten sich die Schüler des Bieler Oberstufenzentrums Rittermatte freuen: Ihr neuer Sek-Lehrer ist ein ehemaliger Handballstar und bestens qualifiziert. Getrübt wird dieses Bild aber durch ein dunkles Kapitel in seiner Vergangenheit, von dem das «Bieler Tagblatt» gestern berichtete: Wegen sexueller Handlungen mit fünf Schülern wurde der Lehrer 1999 zu 14 Monaten bedingt verurteilt.

In einem Brief an die Eltern hat sich der 52-Jährige vorgestellt. Die Reaktionen waren zumeist positiv. Nur ein Vater meldete Bedenken an, und eine Mutter lässt ihre Tochter in eine andere Klasse versetzen. Für Schulinspektorin Suzanne Westermann ist entscheidend, dass gegen den Lehrer nie ein Berufsverbot verhängt wurde: «Dennoch werde ich die Situation beobachten.» Zudem wird dem Lehrer ein Berater zur Seite gestellt.

(mar)

Deine Meinung