UMTS-Handys mit Problemen
Aktualisiert

UMTS-Handys mit Problemen

An der Telecom 2003, die am Samstag in Genf zu Ende ging, haben Experten die Euphorie über UMTS gedämpft: Die meisten der an der Messe vorgestellten UMTS-Handys litten an «Kinderkrankeiten», stellten die Fachleute fest. Schwierigkeiten bereite vor allem das automatische Umschalten von GSM (zweite Generation) zu UMTS. Laut einer Forrester-Studie werden bis 2008 in Europa nur 21% mit UMTS telefonieren.

Deine Meinung