Siedlungspolitik: UN-Beauftragter kritisiert Israel
Aktualisiert

SiedlungspolitikUN-Beauftragter kritisiert Israel

Robert Serry, der UN-Beauftragte für den Nahost-Friedensprozess, hat Israel wegen des Abrisses palästinensischer Häuser im Westjordanland kritisiert.

Israel habe sich im April bereit erklärt, auf derartige Zerstörungen zu verzichten, erklärte Serry am Samstag und forderte die Einhaltung des Moratoriums. Vor einigen Tagen hatte die israelische Regierung in zwei Ortschaften im Westjordanland mehrere Dutzend Baracken abreissen lassen. Serry sprach von einem «entmutigenden Signal». Ein Sprecher des israelischen Aussenministeriums sagte, zumindest einige der betroffenen Gebäude seien illegal auf öffentlichem Grund errichtet worden. Serrys Kritik nannte er «nicht hilfreich». (dapd)

Deine Meinung