Unaxis kommt in Schwung

Aktualisiert

Unaxis kommt in Schwung

Der Technologiekonzern Unaxis hat den Turn-around geschafft: Nach einem Vorjahresverlust von 39 Millionen Franken weist Unaxis für 2003 einen Gewinn von 32 Millionen aus, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte.

Der Umsatz stieg um acht Prozent Prozent auf 1,610 Milliarden Franken. Unaxis begründete den Umschwung mit der konjunkturellen Erholung in den wichtigsten Absatzmärkten und den eingeleiteten Massnahmen zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit. Die Märkte in Europa und den USA hätten zwar mehrheitlich stagniert, in der Boomregion Asien sei der Umsatz aber um 42 Prozent in die Höhe geschnellt. Der Bestellungseingang stieg konzernweit um einen Fünftel auf 1,788 Milliarden Franken. Ende Jahr lag der Bestellungsbestand mit 575 Millionen Franken um 40 Prozent über dem Vorjahr.

Das Betriebsergebnis (EBIT) verbesserte sich von minus 83 auf plus 16 Millionen Franken. Die Kosten wurden um 35 Millionen Franken gesenkt. Zudem hätten die Investitionen ins Marketing, neue Technologien und effizientere Geschäftsabläufe Wirkung gezeigt.

Von den fünf Geschäftsbereichen blieb nur das Segment Halbleiter-Ausrüstungen (Semiconductor Equipment) in den roten Zahlen. Der Umsatz stieg aber auch dort um acht Prozent auf 420 Millionen Franken, und der Bestellungsbestand war Ende Jahr mit 267 Millionen mehr als doppelt so gross wie im Vorjahr. Unter dem Strich klaffte aber ein Betriebsverlust (EBIT) von 98 Millionen Franken, 35 Millionen weniger als im Vorjahr.

Der Bereich Data Storage drehte dagegen den Betriebsverlust von vier Millionen Franken im Vorjahr in einen Gewinn von 37 Millionen. Der Umsatz stieg um mehr als 70 Prozent auf 293 Millionen Franken. Das Segment Coating Services steigerte den Umsatz um drei Prozent auf 315 Millionen Franken und kam auf einen praktisch unveränderten Betriebsgewinn von 43 Millionen Franken. Der Bereich Vacuum Solutions steigerte den Betriebsgewinn trotz einer leichten Umsatzeinbusse von einer auf elf Millionen Franken. Mit 28 Millionen Franken wurde der Gewinn im Segment Komponenten und Spezialsysteme mehr als verdreifacht.

Im laufenden Jahr rechnet Unaxis mit einer weiteren Verbesserung der Marktlage, wobei erneut Asien die stärkste Dynamik aufweisen dürfte. Ein Wachstumschub wird insbesondere im Halbleitergeschäft erwartet. Die übrigen Segmente dürften sich gemäss Prognose stabil entwickeln oder wachsen. Auch in Zukunft blieben die Märkte von Unaxis aber zyklisch und störungsanfällig, warnte der Konzern.

Nach dem Dividendenausfall im Vorjahr sollen die Aktionäre wieder zwei Franken Dividende pro Aktie erhalten. An der Börse stieg der Kurs der Unaxis-Aktie bis Handelsschluss um 4,5 Prozent auf 174 Franken. (dapd)

Deine Meinung