Langenthal BE - Unbekannte halten Polizeiauto an und bewerfen Einsatzkräfte mit Flaschen
Publiziert

Langenthal BEUnbekannte halten Polizeiauto an und bewerfen Einsatzkräfte mit Flaschen

In der Nacht auf Sonntag wurden in Langenthal BE Polizisten mit Flaschen beworfen und verbal angegangen. Zwei Personen wurden angehalten und vorläufig verhaftet.

von
Lara Hofer
1 / 149
Haut-Intyamon, 22. September: Ein Mann entsorgte mehrmals Müllsäcke im Neirivue-Fluss.

Haut-Intyamon, 22. September: Ein Mann entsorgte mehrmals Müllsäcke im Neirivue-Fluss.

Kapo Freiburg
Bern, 18. September: Ein Mann wurde am Samstag nahe des Skateparks mit einem Messer verletzt. Gemäss der Kapo geriet er und zwei andere Personen mit Unbekannten aneinander.

Bern, 18. September: Ein Mann wurde am Samstag nahe des Skateparks mit einem Messer verletzt. Gemäss der Kapo geriet er und zwei andere Personen mit Unbekannten aneinander.

20min/Matthias Spicher
Bern, 7. September: Ein Mann wurde von zwei Männern mit einer Pistole bedroht und gezwungen an einem Automaten Geld zu beziehen. Die Männer konnten mit dem Geld fliehen. Die Kapo sucht Zeugen.

Bern, 7. September: Ein Mann wurde von zwei Männern mit einer Pistole bedroht und gezwungen an einem Automaten Geld zu beziehen. Die Männer konnten mit dem Geld fliehen. Die Kapo sucht Zeugen.

Google

In der Nacht auf Sonntag waren mehrere Einsatzkräfte der Kantonspolizei Bern in Langenthal unterwegs. Als sie um zirka 00.45 Uhr den Wuhrplatz passieren wollten, stellten sich dem Fahrzeug mehrere Personen in den Weg, wie die Kapo am Sonntagnachmittag mitteilte. Die Polizisten suchten daraufhin das Gespräch mit drei beteiligten Personen, die die Einsatzkräfte auch verbal angriffen. Noch während des Gesprächs warfen die Randalierenden Flaschen in Richtung der Polizisten, so die Kapo.

Zwei Personen wollten sich daraufhin der Kontrolle entziehen und ergriffen die Flucht. Ein junger Mann konnte kurze Zeit später angehalten werden. Die zweite Person, ein Jugendlicher, sei noch in derselben Nacht angehalten worden. Beide wurden für weitere Abklärungen auf eine Polizeiwache gebracht und im Verlauf der Nacht wieder entlassen. Sie werden sich vor der Justiz verantworten müssen.

Deine Meinung