Unbekannte lassen in St. Gallen am Wochenende die Weihnachtsbäume mitgehen
Publiziert

St. GallenUnbekannte lassen Weihnachtsbäume mitgehen

Vor einem St. Galler Lokal wird die Weihnachtsdekoration in Mitleidenschaft gezogen. Es ist das erste Mal, dass so etwas geschehe, meint der Inhaber.

von
Leo Butie
1 / 5
An der Dekoration vor dem Restaurant «Focacceria» wird an den Wochenenden jeweils gerüttelt.

An der Dekoration vor dem Restaurant «Focacceria» wird an den Wochenenden jeweils gerüttelt.

20min/leo
Sogar Bäume werden mitgenommen, wie es in einem Facebook-Post des Lokals heisst. 

Sogar Bäume werden mitgenommen, wie es in einem Facebook-Post des Lokals heisst.

20min/leo
Womöglich handelt es sich bei den Tätern oder Täterinnen um durchziehende Nachtschwärmer, vermutet Flavia Bodmer von der «Focacceria» gegenüber «FM1Today».

Womöglich handelt es sich bei den Tätern oder Täterinnen um durchziehende Nachtschwärmer, vermutet Flavia Bodmer von der «Focacceria» gegenüber «FM1Today».

20min/leo

Darum gehts

  • Die Weihnachtsdekoration vor der «Focacceria» in St. Gallen wird von Unbekannten regelmässig beschädigt.

  • Einzelne Bäume werden sogar mitgenommen.

  • Es sei das erste Mal in 17 Jahren, dass so etwas passiere, meint der Besitzer.

  • Mit einem Aufruf auf Social Media möchte man auf das Problem aufmerksam machen.

Vor dem Restaurant «Focacceria» in St. Gallen entsteht in der Weihnachtszeit regelmässig ein Winterzauberwald. Damit wolle man den Gästen einen schönen Ort in der Adventszeit bieten. Dieser wird von Unbekannten in letzter Zeit gestört.

An den Wochenenden wird die Dekoration jeweils in Mitleidenschaft gezogen. «Leider sieht es in St. Gallen nach jedem Wochenende so aus, dass unsere Weihnachtsbäume und die Lichterketten umgeschmissen werden, kaputtgemacht und die Bäume sogar mitgenommen werden», heisst es auf der Facebook-Seite des Lokals.

Mit dem Post will man diesem Treiben ein Ende setzen. «Wir möchten allen eine Freude bereiten können und einen Ort zum Verweilen bieten. Darum möchten wir euch bitten, dies zu unterlassen!», heisst es weiter. Die Empörung ist entsprechend gross in den Kommentaren: «Was ist mit den Menschen los?!», schreibt etwa eine Userin. Eine andere meint, man solle die tolle Dekoration doch einfach in Ruhe lassen.

Das erste Mal in 17 Jahren

Wieso es zu diesem Vandalismus kommt, ist unklar. Flavia Bodmer von der Focacceria vermutet gegenüber «FM1Today», dass es sich womöglich um durchziehende Nachtschwärmer oder Nachtschwärmerinnen handelt, die auf blöde Gedanken kommen. Die Nachtschwärmer liessen sich mit der Örtlichkeit des Lokals erklären. Das Lokal befindet sich unweit des sogenannten Bermudadreiecks, ein Ausgehviertel im Zentrum St. Gallens. Die Bäume möchte man kurz vor Weihnachten an Personen verschenken, die sich keinen kaufen können. «Aber wenn wir bald keine Bäume mehr haben, wird das schwierig», meint Bodmer.

Der Inhaber der Focacceria, Florian Reiser, bestätigt den Diebstahl. Es sei zwar ärgerlich, aber: «Es ist das erste Mal in 17 Jahren, dass so etwas passiert. Sonst passiert sehr wenig», so Reiser zu 20 Minuten. Auch würde sich der Sachschaden in Grenzen halten. «Wir möchten aus diesem Thema keinen Elefanten machen, sondern uns ab dem Guten freuen», sagt Reiser weiter.

Brauchst du oder braucht jemand, den du kennst, eine Rechtsberatung?

Hier findest du Hilfe:

Reklamationszentrale, Hilfe bei rechtlichen Fragen

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung