Aktualisiert 15.01.2020 18:06

Attacke in Halle (D) Unbekannte schiessen auf Büro von SPD-Politiker

Immer wieder erhält der Bundestagsabgeordnete Karamba Diaby Gewalt- und Morddrohungen. Nun wurde auf sein Büro geschossen.

von
fss
1 / 6
Unbekannte haben auf das Büro des SPD-Politikers Karamba Diaby geschossen.

Unbekannte haben auf das Büro des SPD-Politikers Karamba Diaby geschossen.

Facebook
Der Staatsschutz hat Ermittlungen aufgenommen.

Der Staatsschutz hat Ermittlungen aufgenommen.

Johannes Stein
Die Schüsse sollen in der Nacht auf Mittwoch gefallen sein.

Die Schüsse sollen in der Nacht auf Mittwoch gefallen sein.

Johannes Stein

In der Nacht auf Mittwoch haben Unbekannte das Büro des SPD-Bundestagsabgeordneten Karamba Diaby beschossen. Wie der «Spiegel» schreibt, geht die Polizei davon aus, dass die Täter eine Softair-Waffe nutzten.

Bei dem Fenster handelt es sich um eine Doppelscheibe. Während die erste Scheibe Einschusslöcher vorweist, hielt die zweite Scheibe dem Angriff stand.

Gegenüber der «Bild» sagte der im Senegal geborene Abgeordnete Diaby: «Ich lasse mich aber nicht einschüchtern. Das werden diese Leute niemals schaffen. Diese Menschen, die mit Waffen rumschiessen und Angst verbreiten wollen, sind nicht die Mehrheit.» Der Staatsschutz und die Polizei haben Ermittlungen eingeleitet.

Immer wieder Attacken

Die SPD-Chefin Saskia Esken schrieb auf Twitter: «Ich bin ehrlich geschockt, zu welchen Mitteln feige Kriminelle greifen, um Andersdenkende einzuschüchtern.»

Karamba Diaby ist seit dem Jahr 2013 Mitglied des Deutschen Bundestags. Seit Jahren erhält der 58-jährige Gewalt- und Morddrohungen aus der rechtsradikalen Szene. Dieser Angriff sei jedoch ein neues Level für ihn, so Diaby gegenüber dem «Spiegel».

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.