Aktualisiert

Goldach SGUnbemanntes Boot ans Ufer gespült

An der Seepromenade in Goldach ist ein führerloses Boot angespült worden: Der Sturm hatte es losgerissen. Die Bergungsaktion dauerte vier Stunden.

von
mlü
1 / 2
Ein unbemanntes Boot ist am Dienstagabend an das Bodenseeufer in Goldach gespült worden.

Ein unbemanntes Boot ist am Dienstagabend an das Bodenseeufer in Goldach gespült worden.

Kapo St.Gallen
Diese Bergungsaktion dauerte über vier Stunden. Mit einem Lastkran wurde das Schiff von der Promenade aus geborgen.

Diese Bergungsaktion dauerte über vier Stunden. Mit einem Lastkran wurde das Schiff von der Promenade aus geborgen.

Kapo St.Gallen

Das Boot wurde am Dienstagabend in Goldach auf Höhe des Spielplatzes angespült. Laut Kantonspolizei St. Gallen war es zuvor mit einem Stahlkabel an einer Boje befestigt gewesen. Wie Polizeisprecher Hanspeter Krüsi mitteilte, riss das Stahlkabel wegen der rauen See. Das Boot wurde anschliessend durch die Wellen ans Ufer geschwemmt.

Aufgrund der Steine am Ufer wurde der Rumpf des Boots an mehreren Stellen aufgerissen, sodass Wasser ins Innere gelangte.

Ein Passant entdeckte das Schiff und alarmierte die Einsatzkräfte. Mit einem Lastkran wurde das Boot von der Promenade aus geborgen. Diese Bergungsaktion dauerte über vier Stunden. Am Boot entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.