Aktualisiert 08.12.2011 19:23

Drama bei YB-Spiel

Unbeteiligter durch Pyros schwer verletzt

Ein Jugendlicher ist während dem Spiel YB gegen Sion als unbeteiligter Zuschauer durch Pyros schwer verletzt worden. Er erlitt schwere Verbrennungen. Die Polizei sucht den Täter.

von
aeg
Beim Spiel YB-Sion vom 4. Dezember 2011 erlitt ein Jugendlicher schwere Verbrennungen.

Beim Spiel YB-Sion vom 4. Dezember 2011 erlitt ein Jugendlicher schwere Verbrennungen.

Die Pyros in den Fussballstadien haben ein weiteres Opfer gefordert. Dieses Mal traf es einen unbeteiligten Jugendlichen, der am vergangenen Sonntagnachmittag das Spiel zwischen dem BSC Young Boys und dem FC Sion im Stade de Suisse verfolgte.

Während des Spiels wurden im YB-Fansektor zahlreiche Pyrotechnika gezündet. In der zweiten Halbzeit, unmittelbar nach der Spielpause, zündete eine unbekannte Person in der Nähe des Jugendlichen eine Leuchtfackel. Dabei wurde der Unbeteiligte schwer verletzt, wie die Polizei Bern mitteilt.

Er wurde von der Sanitätspolizei Bern im Stadion behandelt, musste sich später aber ins Spital begeben. Der Jugendliche erlitt Verbrennungen dritten Grades und wird sich voraussichtlich einer Operation unterziehen müssen.

Die Kantonspolizei Bern hat Videomaterial sichergestellt. Zur Identifizierung der

Täterschaft werden zudem Zeugen gesucht. Personen, die Angaben zu dem Vorfall oder der Täterschaft machen können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 031 634 41 11 zu melden.

Stadt Bern will härtere Gangart

Der Gemeinderat der Stadt Bern befürwortet die Verschärfung der Kontrollen, der Rayonverbote und Meldeauflagen im Kampf gegen Gewalt in Sportstadien. Sie unterstützt auch die Idee der Konferenz der Kantonalen Justiz- und Polizeidirektoren, Fussball- und Eishockeyspiele einer Bewilligungspflicht zu unterstellen. Doch könne dies nicht Aufgabe der Stadt sein, stattdessen müsse hier der Kanton Verantwortung übernehmen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.