Wembley-Tor reloaded: Und der Ball war doch nicht drin
Aktualisiert

Wembley-Tor reloadedUnd der Ball war doch nicht drin

Das nicht gegebene Tor von Frank Lampard gegen Deutschland sorgt für grosse Diskussionen. Nun beweist ein Bild, dass der Ball doch nicht hinter der Linie war.

von
pre
Fotomontage des Lampard-Tores: Der Ball war also doch nicht hinter der Linie...

Fotomontage des Lampard-Tores: Der Ball war also doch nicht hinter der Linie...

Es läuft die 39. Minute zwischen Deutschland und England. 1:2 liegen die «Three Lions» zurück, als Frank Lampard von der Strafraumgrenze abzieht. Der Ball fliegt an die Lattenunterkante, dann hinter die Torlinie, wieder an die Latte und schliesslich zurück ins Feld. Es wäre der Ausgleich für die Engländer gewesen. Doch Schiedsrichter Jorge Larrionda gab den Treffer nicht. Weder er noch sein Assistent Mauricio Espinosa hatten gesehen, dass Lampards Schuss deutlich hinter der Linie war.

Schon während dem Spiel sorgte das Wembley-Tor der Engländer für viel Diskussionsstoff. Und auch danach war der nicht-gegebene Treffer das grosse Thema. Im Internet machte bereits am Abend eine Fotomontage die Runde, die sich über das vermeintliche 2:2 und die Schiedsrichter lustig machte. «Der Beweis: Ein Tor ist kein Tor», schreibt ein User auf Facebook dazu. Ein anderer: «Was der Linienrichter bei Lampards Schuss gesehen hat.» Oder einfach: «Der Fotobeweis - das war kein Tor!»

Lampards nicht gegebener Treffer zum 2:2

(Quelle: SF)

Tor von England

Deine Meinung