Gruss des Grauens: Und es gibt die Addams Family doch!
Aktualisiert

Gruss des GrauensUnd es gibt die Addams Family doch!

Wer als prominenter US-Clan etwas auf sich hält, verschickt zu Weihnachten Kärtchen mit frommen Wünschen. Was diese TV-Dynastie aber versendet, ist gar nicht christlich, sondern gruselig.

von
phi

Auf den ersten Blick könnte man meinen, die Kardashians haben sich einen Scherz erlaubt. Doch die kleine Kim macht auf ihrer Webseite klar, dass die Weihnachtsgrüsse todernst gemeint sind: Die Familie hat sich in Gänze und im «Addams Family»-Stil fotografieren lassen und «schenkt» die Schnappschüsse Fans und Freunden. «Jedes Jahr versammelt sich die ganze Familie, um Fotos für unsere Weihnachtskarten zu machen», berichtet das TV-Starlet. «Und dieses Jahr war ganz besonders, weil wir einen Neuzugang hatten …»

Obwohl jetzt eigentlich Worte wie «Und zwar einen blinden Stylisten» oder «Die Requisiten aus einem Horrorfilm» folgen müssten, meint die Reality-TV-Tussi damit bloss «den kleinen Mason», das Kind ihrer Schwester Kourtney. Weiter heisst es in dem Text: «Wir waren dieses Jahr super glamourös am Start und jeder hatte seinen eigenen Look. Kourt[ney] wählte einen Massanzug, um zu Mason und Scott zu passen.» Ist es nicht schön? Verantwortlich für die Aufnahmen ist übrigens Fotograf Nick Saglimbeni. Woran er wohl beim Auslösen gedacht hat?

Deine Meinung