Uneinigkeit über Biathleten
Aktualisiert

Uneinigkeit über Biathleten

Swiss Olympic hat den Selektionsentscheid für die olympischen Biathlon-Rennen am Samstag vertagt.

Swiss-Olympic- Missionschef Werner Augsburger und Swiss-Ski-Disziplinenchef Markus Regli sind sich über die Selektionskriterien uneinig.

Gemäss Augsburger müssen auch die Biathleten ihre im alten Jahr erbrachten Leistungen im Januar bestätigen, um in Turin dabei zu sein. Die Selektion von Matthias Simmen und Simon Hallenbarter ist ungewiss.

Deine Meinung