Unerwünschte Hunde in Tierheim abgegeben
Aktualisiert

Unerwünschte Hunde in Tierheim abgegeben

Das Tierheim an der Ron in Root ist zum Bersten voll. Grund: Seit Anfang Jahr ist die Zahl der abgeschobenen Hunde in die Höhe geschnellt.

In den vergangenen fünfeinhalb Monaten sind im Tierheim an der Ron insgesamt 24 Vierbeiner abgegeben worden – in der gleichen Zeitspanne ein Jahr zuvor waren es gerade mal 15 Hunde. «Ich kann mir diesen Anstieg nicht erklären», sagt Tierheimleiter Markus Brechbühl.

Sicher ist sich der 45-Jährige jedoch darüber: «Allzu viele Leute überlegen sich einen Hundekauf nicht mehr gut genug.» Bald vergehe ihnen die Lust auf lange Spaziergänge. Brechbühl: «Der Hund wird nicht zum besten Freund, sondern entpuppt sich als Fehlkauf.»

Davon kann auch Melanie Wolf ein Liedchen singen. Als Tierpflegerin vom Tierschutz Zug weiss sie: «Nicht selten gaukeln Tierhalter eine Allergie vor, wenn sie ihr Tier bei uns abgeben.»

Für Brechbühl gilt nun, für möglichst viele seiner derzeit 55 Hunde rasch ein neues Zuhause zu finden.

Denn: «Unser Tierheim ist voll.» Sollte sich die Lage bis im Juli nicht entschärfen, will er mit anderen Tierheimen zusammenspannen. «Wir platzieren Tiere um und schaffen so Platz für Feriengäste.»

(gsa)/(ewi)

Deine Meinung