Aktualisiert 26.10.2010 21:24

Oftringen AG

Unfall auf der Autobahn A1

Auf der Autobahn A1 bei Oftringen AG in Richtung Bern sind am Montag im Feierabendverkehr zwei Autos zusammengestossen. Vier Personen wurden verletzt und mussten ins Spital gebracht werden. Wegen dem Unfall kam es zu einem kilometerlangen Stau.

Ein 44-jähriger Autofahrer kam bei der Ausfahrt Oftringen aus ungeklärten Gründen an den Randstein, worauf er auf die Böschung fuhr, wie die Aargauer Kantonspolizei am Dienstag mitteilte. Das Auto brach nach links aus und geriet auf die Fahrbahn zurück.

Auf dem Überholstreifen kam es zu einem heftigen Zusammenstoss mit einem weiteren Fahrzeug, welches korrekt unterwegs war. Der Lenker des Unfallautos sowie seine Ehefrau und das vierjährige Kind wurden verletzt. Die Schwere der Verletzungen ist noch nicht bekannt.

Auch der 46-jährige Lenker des korrekt fahrenden Wagens musste verletzt ins Spital gebracht werden. Die Autos sind schrottreif. Der Sachschaden beläuft sich auf 70 000 Franken. Wegen Trümmern auf der Fahrbahn kam es bis um 21.45 zu Verkehrsbehinderungen, was zu kilometerlangem Stau führte. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.