Luzern: Unfall mit 2,83 Promille im Blut

Aktualisiert

LuzernUnfall mit 2,83 Promille im Blut

Stark alkoholisiert verursachte ein Autofahrer am Freitag auf dem Pilatusplatz einen Selbstunfall.

Mit 2,83 Promille im Blut verlor der 43-Jährige im Bereich des Restaurants Schmiede die Kon­t­rolle über sein Fahrzeug und prallte in eine Schutzinsel. Darauf kollidierte das Auto seitlich mit einem entgegenkommenden Personenwagen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beträgt rund 25 000 Franken. Der Mann musste seinen Führerschein auf der Stelle abgeben. (20 Minuten)

Deine Meinung