Aktualisiert 29.04.2008 20:56

Unfall nach Kontrolle

Bei einem Unfall wurde am Dienstag Morgen ein 24-jähriger Autofahrer schwer verletzt. Gegen 3.30 Uhr verlor der Mann die Herrschaft über sein Fahrzeug und fuhr in einen Stromverteiler­kasten – am Auto entstand Total­schaden.

Der Schweizer musste mit schweren Kopfverletzungen ins Spital gefahren werden. Nur drei Stunden zuvor war der Verunfallte einer Polizeipatrouille in Lachen SZ aufgefallen: Die Beamten stoppten den Fahrer und führten einen Atemlufttest durch. Der Wert lag bei 0,8 Promille, weshalb die Beamten ihm den Führerausweis an Ort und Stelle entzogen. Einsichtig war der 24-Jährige jedoch keineswegs: Offenbar begab er sich nach der polizeilichen Befragung zurück auf den Abstellplatz, wo er sein Auto wegen der Kontrolle parkiert hatte, und fuhr ohne Führerausweis wieder davon. Kurz darauf verursachte er den schweren Selbstunfall auf der A3.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.