Unfreiwillige «Flugstunde» teuer bezahlt
Aktualisiert

Unfreiwillige «Flugstunde» teuer bezahlt

Die 39-jährige Lenkerin, die Mitte März mit ihrem Wagen in mehrere Ausstellungsfahrzeuge gekracht war, wurde verurteilt.

Sie muss eine bedingte Geldstrafe von zehn Tagessätzen zu je 70 Franken und eine Busse von 400 Franken bezahlen. Wie das Amtsstatthalteramt Luzern gestern mitteilte, muss sie auch die amtlichen Kosten tragen. Die Frau hatte die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren, nachdem ihre Handtasche von der Mittelkonsole nach hinten gerutscht war. Der Sachschaden betrug rund 65  000 Franken.

Deine Meinung