Aktualisiert 27.11.2009 18:00

Weisses Haus

Ungebetenen Gästen droht Strafe

Nach dem Eklat um zwei ungebetene Gäste bei einem Staatsempfang im Weissen Haus prüft der Secret Service strafrechtliche Ermittlungen gegen die Eindringlinge.

Welche Vorwürfe erhoben werden könnten, war zunächst nicht klar. Ein Sprecher des Secret Service räumte am Freitag ein, dass beim Einlass von Michaele und Tareq Salahi Fehler gemacht worden seien. Dem Paar war es am Dienstag gelungen, durch die Kontrollen auf einen abendlichen Empfang für den indischen Ministerpräsidenten Manmohan Singh zu kommen.

Die Salahis standen nicht auf der Gästeliste. Der Secret Service erfuhr erst aus den Medien von dem Vorfall, nachdem das Paar Bilder von seinem Coup im Internet veröffentlicht hatte. Die beiden gehörten zu den möglichen Kandidaten für eine Reality-TV-Show mit dem Titel «Real Housewives of D.C». (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.