Bis Ende Oktober - «Ungeimpfte nicht benachteiligen» – staatlich finanzierte Tests an Uni Zürich
Publiziert

Bis Ende Oktober«Ungeimpfte nicht benachteiligen» – staatlich finanzierte Tests an Uni Zürich

An der Uni Zürich dürfen sich Studierende, die nicht geimpft sind und über kein Zertifikat verfügen, bis Ende Oktober auf Kosten der Steuerzahlenden testen lassen.

von
Monira Djurdjevic
1 / 4
An der Universität Zürich gilt, wie an vielen anderen Universitäten und Hochschulen in der Schweiz, neu eine Zertifikatspflicht. 

An der Universität Zürich gilt, wie an vielen anderen Universitäten und Hochschulen in der Schweiz, neu eine Zertifikatspflicht.

Universität Zürich/Frank Brüderli
Sehr zum Ärger der Studierenden: Sie finden das diskriminierend und befürchten, dass Ungeimpfte nun die Testkosten selber zahlen müssen.

Sehr zum Ärger der Studierenden: Sie finden das diskriminierend und befürchten, dass Ungeimpfte nun die Testkosten selber zahlen müssen.

20min/Marco Zangger
Nun hat die Uni Zürich mitgeteilt, dass man vorläufig bis Ende Oktober Gratis-Tests für Studierende und zertifikatspflichtige Mitarbeitende, die über kein Zertifikat verfügen, anbieten werde.

Nun hat die Uni Zürich mitgeteilt, dass man vorläufig bis Ende Oktober Gratis-Tests für Studierende und zertifikatspflichtige Mitarbeitende, die über kein Zertifikat verfügen, anbieten werde.

20min/Celia Nogler

Darum gehts

  • Bis Ende Oktober bietet die Universität Zürich (UZH) kostenlose Covid-Tests für Studierende an.

  • Damit sollen Ungeimpfte nicht benachteiligt werden, heisst es auf der Website der Uni Zürich.

Am Montag geht es an der Universität Zürich (UZH) mit dem neuen Semester los. Zuvor hat die UZH, wie viele andere Universitäten und Hochschulen in der Schweiz, eine Zertifikatspflicht eingeführt. Sehr zum Ärger der Studierenden: Sie finden das diskriminierend und befürchten, dass Ungeimpfte nun die Testkosten selber zahlen müssen.

Nun hat die Uni Zürich mitgeteilt, dass man vorläufig bis Ende Oktober Gratis-Tests für Studierende und zertifikatspflichtige Mitarbeitende, die über kein Zertifikat verfügen, anbieten werde. «Die UZH will die Polarisierung der Bevölkerung im Hinblick auf das Impfen nicht verstärken. Personen ohne Impfung sollen nicht benachteiligt werden», heisst es auf der Website der Uni Zürich. Bis 30. September sind die Tests ohnehin kostenlos. Jedenfalls für Testende – für die Kosten kommt der Fiskus auf.

«Guter Mittelweg für sicheren Präsenzunterricht»

Jungpolitikerin Camille Lothe schreibt auf Twitter: «Great Job! Die UZH bietet vorläufig bis Ende Oktober kostenlose Covid-Tests, damit Personen ohne Impfung nicht vom Lehrbetrieb ausgeschlossen werden.» Das sei ein guter Mittelweg für einen sicheren Präsenzunterricht, so die Präsidentin der Jungen SVP Kanton Zürich.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

BAG-Infoline Covid-19-Impfung, Tel. 058 377 88 92

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Safezone.ch, anonyme Onlineberatung bei Suchtfragen

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

28 Kommentare