Ungesehene Bilder des Kriegs-Grauens
Aktualisiert

Ungesehene Bilder des Kriegs-Grauens

Ein Online-Archiv mit fünf Millionen Bildern eröffnet einem einen völlig neuen Blick auf die grausamsten und dramatischsten Ereignisse des Zweiten Weltkriegs.

Das Aerial Reconnaissance Archive wurde von der britischen Keele University ins Leben gerufen. Darin sind unter anderem Fotos publiziert, auf denen eine riesige Rauchwolke von einem Verbrennungsofen im Vernichtungslager Auschwitz aufsteigt.

Andere Aufnahmen zeigen die Landung der US-Truppen an der französischen Atlantikküste im Juni 1944 oder das deutsche Schlachtschiff Bismarck, dass sich im Mai 1941 in einem norwegischen Fjord versteckte – sieben Tage bevor es die britischen Streitkräfte versenkten. Die Aufnahmen wurden bisher im britischen Nationalarchiv aufbewahrt.

«Diese Bilder erlauben uns, den wirklichen Krieg aus erster Hand zu begreifen», so Projekt-Leiter Allan William. Die Fotos erzählten dramatische Geschichten und seien auf ebenso dramatische Weise entstanden. Die Piloten, welche die Fotos aufgenommen haben, hätten sich unbewaffnet ihren Zielen genähert und seien damit ein grosses Risiko eingegangen. Ihre Aufnahmen waren von erheblicher Bedeutung für die Planung von Angriffen und Offensiven der alliierten Streitkräfte.

(dapd)

Deine Meinung