Formel 1: Ungewisse Zukunft für Super Aguri
Aktualisiert

Formel 1Ungewisse Zukunft für Super Aguri

Der Deal zwischen dem finanziell stark angeschlagenen Formel-1-Team Super Aguri und der britischen Magma Group ist geplatzt. Die von Magma als Investor ins Auge gefasste Dubai International Capital (DIC) ist abgesprungen.

Im Anschluss an das Scheitern der Verhandlungen stellte Teamchef Aguri Suzuki die Zukunft des Teams in Frage. Allerdings war dieser Tage vom Interesse eines nicht namentlich genannten deutschen Automobilindustrie-Zulieferers die Rede. DIC hatte kürzlich schon von der geplanten Übernahme des FC Liverpool abgesehen.

(si)

Deine Meinung