Unglücklicher Liebhaber tötete, um hingerichtet zu werden
Aktualisiert

Unglücklicher Liebhaber tötete, um hingerichtet zu werden

Nachdem der 25 Jahre alte Wang im März von seiner Freundin verlassen wurde, wollte er sein Leben beenden - doch einen Selbstmord zu begehen, traute er sich nicht.

So brachte er in Shanghai einen ihm unbekannten Mann namens Ji Hua mit einem Fruchtmesser um, mit dem Ziel, die Todesstrafe für diese Tat zu bekommen.

Direkt nach dem Mord stellte er sich der Polizei und gestand. «Durch die Trennung lastete ein grosser Druck auf Wang, der sich auch noch durch seine Umwelt verstärkte. Und obwohl er als depressiv eingestuft werden kann, ist er dennoch schuldig für seine Taten», gab der Richter an, und verurteilte Wang wegen Mordes, berichtet «Shanghai Daily».

Deine Meinung