Hongkong: Unheimliche Serie von Säureanschlägen
Aktualisiert

HongkongUnheimliche Serie von Säureanschlägen

In einem belebten Stadtviertel von Hongkong sind bei einem erneuten Säureanschlag 30 Personen verletzt worden. Unter den Opfern vom Samstag sind Kinder und Touristen.

Ein Unbekannter warf am Samstag im Stadtviertel Kowloon eine mit Säure gefüllte Flasche in die Menschenmenge und verletzte mindestens 30 Personen, wie die Polizei mitteilte.

Am Sonntag wurde ein Verdächtiger festgenommen. Er hatte sich auf einem nahe gelegenen Hausdach versteckt und hatte mehrere Deckel von Flaschen bei sich, die womöglich bei dem Anschlag verwendet wurden, sagte eine Polizeisprecherin.

Seit Dezember 2008 wurden bei einer Reihe derartiger Angriffe bereits mehr als 100 Menschen verletzt. Über die Hintergründe der Taten gibt es keine Informationen. Die Polizei vermutet, dass ein und derselbe Täter für die Anschläge verantwortlich sein könnte. Ob es sich dabei um den am Sonntag gefassten Mann handele, müsse noch ermittelt werden, sagte die Polizeisprecherin. (dapd)

Deine Meinung