Sexualdelikt: Unhold verletzt 18-Jährige in Basel
Aktualisiert

SexualdeliktUnhold verletzt 18-Jährige in Basel

Ein unbekannter Sexualtäter hat eine 18-jährige Frau in Basel angefallen. Er verletzte sie mit einem Teppichmesser.

Die junge Frau war am Pfingstsonntag kurz nach Mitternacht auf dem Nachhauseweg, als sie bei der Verzweigung Austrasse/Spalenring von einem Unbekannten in gebrochenem Deutsch angesprochen wurde. Als sie nicht auf ein Gespräch einging, fiel er sie an, drückte sie an eine Wand und belästigte sie sexuell. Dabei hielt er ihr ein Teppichmesser an den Hals. Das Opfer setzte sich zur Wehr und zog sich Schnittverletzungen an den Händen zu. Der Täter stach der Frau in den Oberschenkel und flüchtete; er konnte trotz einer Fahndungsaktion nicht gefasst werden. Das Opfer musste in der Notfallstation des Unispitals behandelt werden, wie die Staatsanwaltschaft des Kantons Basel-Stadt mitteilte.

Die Polizei sucht nun einen rund 40-jährigen Mann mit nach hinten gekämmten Haaren und auffälliger Nase. Er trug ein Hawaiihemd. (sda)

Deine Meinung