Luzern: Uni Luzern bietet Flüchtlingen Studium an
Aktualisiert

LuzernUni Luzern bietet Flüchtlingen Studium an

In Luzern können jetzt Flüchtlinge ein Schnupperstudium machen. Zudem erhalten sie von Studenten eine Spezialbetreuung.

Hier an der Uni Luzern können jetzt Flüchtlinge studieren.

Hier an der Uni Luzern können jetzt Flüchtlinge studieren.

Keystone

Ab dem kommenden Frühjahrssemester können im Kanton Luzern wohnende Flüchtlinge an der Universität während eines Semesters kostenlos ausgewählte Vorlesungen besuchen. Betreut werden sie von Studentinnen und Studenten.

Das Angebot gelte für Lehrveranstaltungen, die offen seien für Hörerinnen und Hörer, teilte die Universität Luzern am Montag mit.

Am Semesterende gibts ein Diplom

Die Flüchtlinge können maximal vier Veranstaltungen pro Woche besuchen, das Programm steht bis zu zehn Personen offen. Die Flüchtlinge besuchen die von ihnen ausgewählten Vorlesungen, ohne Prüfungen abzulegen und ohne Credit Points zu erhalten. Am Ende des Semesters erhalten sie eine Teilnahmebestätigung.

Während des Schnupperstudiums werden die Flüchtlinge von Studenten betreut, welche die Studierendenorganisation der Universität Luzern (SOL) sucht und auswählt.

Harte Aufnahmekriterien

Das Angebot steht Flüchtlingen offen, die mindestens 21 Jahre alt sind, und die in der Sprache der Lehrveranstaltung Kenntnisse auf dem Level B2 nachweisen können. Sie müssen über eine Aufenthaltsgenehmigung B oder F verfügen und im Kanton Luzern wohnen.

Priorität hätten Personen, die vom Schweizerischen Arbeiterhilfswerk Zentralschweiz betreut würden, heisst es weiter. Dieses entscheide, welche dieser Flüchtlinge am Schnupperstudium teilnehmen können.

Projekte mit Studierenden und Flüchtlingen führt auch die Hochschulseelsorge «horizonte» durch. Studenten erteilen seit dem Frühjahrssemester 2016 Flüchtlingen Deutschunterricht.

(sda)

Deine Meinung