Aktualisiert 14.03.2013 19:55

CastingshowUni Luzern sucht den Superprofessor

Die Uni Luzern ist im Castingfieber: Vier mögliche Professoren müssen sich vor Publikum beweisen.

von
Vroni Fehlmann
Die Studenten dürfen bei der Auswahl der neuen Professoren mitreden.

Die Studenten dürfen bei der Auswahl der neuen Professoren mitreden.

Die Unilu sucht den Superprofessor: Exakt wie in einer Casting-Show wirds zwar nicht zu und her gehen, aber es ist ein ähnliches Schema, mit dem die Uni heute eine neue Professur für die Kultur- und Sozialwissenschaftliche Fakultät rekrutiert: Es gibt eine Jury, das Publikum darf mitbestimmen, und vor allem gibts es Live-Auftritte der Kandidaten.

Konkret: An einer Probevorlesung müssen vier Kandidaten vor den Augen der Studenten bestehen, die dann bei der Auswahl mitreden dürfen. Die Kriterien: Wer ergänzt das bestehende Team am besten? Wer hat die besten Voraussetzungen und entspricht den Anforderungen? Wer überzeugt mit seinem Vortrag? Die vier Kandidaten müssen eine halbstündige Vorlesung halten, danach in einer Diskussion den anwesenden Studenten und Universitätsmitgliedern Red und Antwort stehen und sie müssen sich in einem Interview vor der Berufungskommission – quasi der Castingjury – behaupten.

Zu dieser Kommission gehört laut Mediensprecherin Martina Pletscher auch ein Studentenvertreter. Die Meinung der anwesenden Studenten wird ebenfalls berücksichtigt; entscheiden werden schliesslich Senat und Unirat. Die Probevorträge stellen dabei einen Teil eines aufwändigen Berufungsverfahren dar. Möge der Beste gewinnen!

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.