Ehrendoktor: Uni Zürich ehrt Affenforscherin
Aktualisiert

EhrendoktorUni Zürich ehrt Affenforscherin

Die Universität Zürich hat die bekannte britische Wissenschaftlerin Jane Goodall geehrt. Der Festakt musste digital stattfinden.

von
Reto Heimann

Jane Goodall erforscht seit bald 60 Jahren das Leben der Schimpansen.

janegoodall.org

Die Universität Zürich hat der bekannten Affenforscherin Dr. Jane Goodall die Ehrendoktorwürde verliehen. Die Universität zeichnete die 86-jährige britische Wissenschaftlerin für ihre Pionierarbeit in der Verhaltenswissenschaft und der primatologischen Feldforschung aus. Goodall lieferte wichtige Erkenntnisse über wilde Schimpansen und setzt sich für den Schutz der Tiere, ihrer Lebensräume sowie der Umwelt ein.

Seit den 1960er-Jahren hat sich Goodall vollständig der Erforschung von Primaten verschrieben. Sie erhielt die Doktorwürde der Cambridge University ohne davor je einen wissenschaftlichen Abschluss gemacht zu haben. Berühmt wurde sie vor allem damit, dass sie als erste Forscherin überhaupt Schimpansen in freier Wildbahn erforschte. Goodall interessierte sich dabei insbesondere dafür, ob über die Erforschung der Menschenaffen auch Rückschlüsse auf die menschliche Vergangenheit gewonnen werden können. Goodall forschte insgesamt 26 Jahre im Feld.

Akademischer Festakt

Die Universität würdigte Goodall anlässlich des jährlich stattfindenden «Dies Academicus». Dieser musste dieses Jahr das erste Mal digital stattfinden. Der Anlass wurde mit zahlreichen Videoeinspielungen begleitet, die direkt via Bildschirme nach Hause gesendet wurden. Normalerweise treffen sich die geladenen Gäste im Auditorium Maximum in einem grossen Festakt.

Goodall ist auch heute noch während 300 Tagen im Jahr auf der Welt unterwegs, um sich für das Wohl der Schimpansen einzusetzen. Ein besonderes Anliegen ist ihr der Erhalt des Lebensraums, der immer mehr zerstört wird.

1 / 7
Die britische Primatenforscherin Jane Goodall erhielt von der Uni Zürich die Ehrendotorwürde zugesprochen.

Die britische Primatenforscherin Jane Goodall erhielt von der Uni Zürich die Ehrendotorwürde zugesprochen.

KEYSTONE
Seit den 1960er-Jahren hat Goodall sich ganz der Erforschung von Menschenaffen verschrieben. (AP Photo / Bela Szandelszky)

Seit den 1960er-Jahren hat Goodall sich ganz der Erforschung von Menschenaffen verschrieben. (AP Photo / Bela Szandelszky)

KEYSTONE
Der Ehrendoktortitel wurde Goodall im Rahmen des «Dies Academicus» an der Uni Zürich verliehen. Hier: Rektorin ad interim Gabriele Siegrist bei der Ansprache im digital durchgeführten Anlass. 
(SDA)

Deine Meinung