«Transportrevolution» - Union von Migros und Co. will Verkehr in Schweizer Städten reduzieren
Publiziert

«Transportrevolution»Union von Migros und Co. will Verkehr in Schweizer Städten reduzieren

Das Konzept von Cargo sous terrain sieht vor, mit einem Unternehmensverbund den Güterverkehr in den Städten neu aufzustellen.

von
Samina Stämpfli
Das Grossprojekt soll die Städte entlasten, der Gütertransport soll «revolutioniert» werden. 

Das Grossprojekt soll die Städte entlasten, der Gütertransport soll «revolutioniert» werden.

REUTERS

Darum gehts

  • Migros, Coop, Post, SBB und Co. vereinigen sich für ein Grossprojekt und wollen so den Gütertransport «revolutionieren».

  • Dabei geht es um die Lärm- und Verkehrsreduktion in den Schweizer Städten.

  • Letzterer soll um rund 30 Prozent reduziert werden.

Künftig sollen Firmen zusammenspannen, wenn es um den Gütertransport in den Städten geht. Eine kleine «Transportrevolution» mit einer daraus resultierenden Lärmreduktion von rund 50 Prozent sowie einer Reduktion des Lieferverkehrs von 30 Prozent soll laut der «NZZaS» mit dem Grossprojekt in den Schweizer Städten entstehen.

Das Konzept sieht vor, mit einem Unternehmensverbund den Güterverkehr in den Städten neu aufzustellen. Hinter dem Projekt steht Initiant Peter Sutterlüti, Präsident von Cargo sous terrain. Die Firma umschliesst Coop, Migros, Post, SBB, Credit Suisse, Swisscom, Mobiliar, Manor oder Möbel Pfister mit ein und will eine Organisation schaffen, in der alle Beteiligten eigene Fahrzeuge einbringen, über welche dann ein Teil der Lieferungen abgewickelt wird.

Ware von «City Hubs» aus weitervertrieben werden

Die Ware selber soll in sogenannten «City Hubs» in den grösseren Städten ankommen und von dort aus in weitere zehn «Hubs» transportiert und dann zum Endkunden spediert werden. Dies entweder mit elektronischen Last- oder Lieferwagen, Rollen oder Cargo Bikes.

Je nach dem, welches Fahrzeug sich am besten eignet – auch wenn es der Konkurrenz gehört. Durch dieses Konzept erhoffen sich die Städte die stetig zunehmenden Lieferwagenfahrten und damit verursachten Parkprobleme zu reduzieren, so die «NZZaS».

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

209 Kommentare