Aktualisiert 27.09.2005 14:55

Unique verschenkt Swissair-Erinnerungsstücke

Die Betreiberin des Zürcher Flughafens schenkt alte Flugkarten und Swissair-Plakate an zwei Zürcher Sammlungen.

Die kulturhistorisch interessanten Erinnerungsstücke ersteigerte Unique am letzten Wochenende für insgesamt 50 000 Franken.

Vor der Auktion hatten auf Wunsch von Unique (Flughafen Zürich AG) Fachleute mehrerer öffentlicher Sammlungen das Auktionsgut geprüft und die kulturhistorisch wertvollen, heute öffentlich nicht zugänglichen Objekte definiert, wie die Flughafenbetreiberin am Dienstag mitteilte.

Danach wurde rund 200 Objekte für 50 000 Franken ersteigert. Diese gehen nun an die Kartensammlung der ETH Zürich und die Grafiksammlung des Zürcher Museums für Gestaltung. Damit seien die Objekte langfristig der Öffentlichkeit zugänglich.

Die Kartensammlung der ETH Zürich ist mit über 300 000 gedruckten Karten die grösste Kartensammlung der Schweiz. Für sie sind die ersteigerten alten Flugkarten wertvoll, weil diese eine der frühesten Formen thematischer Karten sind, welche für die gesamte Welt erstellt wurden.

Das Museum für Gestaltung konnte sich vor einigen Monaten bereits selbständig kulturhistorisch bedeutende Stücke aus dem Nachlass der Swissair sichern. Nun erhält es laut Unique noch weitere Stücke früherer Swissair-Werbung.

Am vergangenen Wochenende wurden bei der letzten Versteigerung von Swissair-Memorabilien Stücke aus der Swissair-Geschichte für über 400 000 Franken versteigert.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.