Aktualisiert 23.06.2015 07:25

VerwaltungsratUnispital Genf suspendiert Chefbuchhalter

Das HUG hat eine Administrativuntersuchung gegen seinen Chefbuchhalter eingeleitet. Über die genauen Hintergründe schweigt sich die Klinik aus.

von
kko
Untersuchung gegen Chefbuchhalter: Ein Gebäude der Universitätsspitäler Genf.

Untersuchung gegen Chefbuchhalter: Ein Gebäude der Universitätsspitäler Genf.

Die Genfer Universitätsspitäler (HUG) haben ihren Chefbuchhalter suspendiert. Zugleich gab das HUG am Montagabend bekannt, es sei eine Administrativuntersuchung gegen den Mann eröffnet worden. Über die genauen Hintergründe schwieg das Spital sich aus.

Den Entscheid habe der Präsident des HUG-Verwaltungsrat, François Canonica, getroffen. Er sei nach dem Abschluss eines Audits zur Debitoren-Buchhaltung gefallen.

Ziel der Untersuchung sei, Aufschluss «über gewisse dem Auditor zur Kenntnis gebrachte Elemente» zu erhalten, schrieb das HUG in einer Mitteilung. Der Chefbuchhalter sei auf unbestimmte Zeit seines Postens enthoben. Für diesen werde nun interimistisch jemand eingesetzt.

Weitere Details wollte das HUG unter Verweis auf die laufende Untersuchung nicht machen. (kko/sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.