Premier League: United besiegt Arsenal – van Gaal legt sich hin

Aktualisiert

Premier LeagueUnited besiegt Arsenal – van Gaal legt sich hin

Manchester United gewinnt das Spitzenspiel gegen Arsenal 3:2. Damit verpassen es die Londoner, den Rückstand auf Leader Leicester zu verringern.

Arsenal erlitt mit dem 2:3 bei Manchester United einen herben Rückschlag im Kampf um den ersten Meistertitel seit 2004. Schuld daran trug Uniteds Youngster Marcus Rashford. Vor dem Rückspiel der Europa-League-Sechzehntelfinals gegen Midtjylland war der Name des 18-jährigen Stürmers höchstens Club-Insidern ein Begriff. Dann brachte der Ersatz von Wayne Rooney Manchester United gegen die Dänen mit einer Doublette innert zwölf Minuten auf Kurs. Gegen Arsenal benötigte Rashford sogar nur drei Minuten für seine ersten beiden Tore in der Premier League (29./32.). Seine Treffer zum 1:0 und 2:0 sorgten für Glücksmomente bei den «Red Devils», die nach Siegen im FA-Cup und in der Europa League auch in der Meisterschaft Aufwärtstendenz zeigten.

Arsenals Rückstand auf Leader Leicester ist durch die Niederlage im Old Trafford auf fünf Punkte angewachsen. Neuer alleiniger Zweiter ist Tottenham. Die Hotspur bezwangen Swansea trotz Rückstand bis zur 70. Minute noch 2:1 und kamen zum sechsten Sieg in Serie. Nacer Chadli und Danny Rose drehten mit ihren Treffern innert sieben Minuten die Partie noch.

Die Show des Louis van Gaal

Auch an der Seitenlinie wusste United zu überzeugen – in Form von Coach Van Gaal. Der Holländer zeigte dem Schiedsrichter-Assistenten, wie sich ein Arsenal-Spieler hatte fallen lassen:

Manchester United - Arsenal 3:2 (2:1)

75'329 Zuschauer.

Tore: 29. Rashford 1:0. 32. Rashford 2:0. 40. Welbeck 2:1. 65. Koscielny (Eigentor) 3:1. 69. Özil 3:2.

Tottenham Hotspur - Swansea City 2:1 (0:1)

35'000 Zuschauer.

Tore: 19. Paloschi 0:1. 70. Chadli 1:1. 79. Rose 2:1. (sda)

Deine Meinung