WM 2014: UNO leistet Hilfe beim Stadionbau in Brasilien

Aktualisiert

WM 2014UNO leistet Hilfe beim Stadionbau in Brasilien

Die Fifa verlangt, dass bis am 21. April das WM-Stadion in Brasilia fertiggestellt ist. Doch die Landeshauptstadt hat zu kämpfen. Nun leistet die UNO finanzielle Hilfe.

von
als

Brasilia hat im Kampf um die rechtzeitige Fertigstellung ihres WM-Stadions die UNO um Unterstützung gebeten. Die Vereinten Nationen und die Stadtregierung haben diese Woche ein Abkommen für 13,6 Millionen Euro unterzeichnet. Die Vereinten Nationen sollen Hilfsleistungen und Arbeitsgeräte zur Verfügung stellen, unter anderem Zelte, Generatoren und Sicherheitskameras. Das Mane-Garrincha-Stadion in Brasilia ist erst zu 87 Prozent fertiggestellt.

Die Einigung ist ein Eingeständnis dafür, dass der Bau der Arenen für die Weltmeisterschaften 2014 nicht so schnell voranschreitet wie angekündigt. Im Juni wird sich zeigen, ob Brasilia bereit ist. Dann soll dort der Confederations Cup stattfinden. (als/si)

Deine Meinung