Vollversammlung: UNO verurteilt Krim-Annexion als illegal
Aktualisiert

VollversammlungUNO verurteilt Krim-Annexion als illegal

Die UN-Vollversammlung hat die Annexion der Krim durch Russland als rechtswidrig verurteilt. Eine von der Ukraine eingebrachte entsprechende Resolution fand in New York eine Mehrheit.

Die UN-Vollversammlung hat die Volksabstimmung auf der Krim zum Anschluss der bislang ukrainischen Halbinsel an Russland als rechtswidrig verurteilt.

Für eine entsprechende Resolution stimmten am Donnerstag in New York 100 UN-Mitgliedsstaaten, elf waren dagegen und 58 enthielten sich. Darin wird auch die territoriale Integrität der Ukraine bestätigt.

Die Vollversammlung der 193 UN-Mitglieder kann zwar anders als der Sicherheitsrat keine bindenden Resolutionen beschliessen, bei einer grossen Mehrheit haben diese aber zumindest symbolisches Gewicht. Die Bewohner der Halbinsel Krim hatten in einem Referendum für den Anschluss an Russland gestimmt. Mittlerweile hat Russland die Halbinsel annektiert.

Russland hatte eine Kampagne gegen die Resolution gestartet und damit begründet, der Streit sei ein Ost-West-Konflikt. Im UN-Sicherheitsrat hatte das Land einen ähnlichen Vorstoss mit seinem Veto verhindert. (sda)

Deine Meinung