Aktualisiert 04.01.2014 12:32

Nach WinterpauseUnruhiger Trainingsauftakt bei GC

Nur 19 Tage nach dem letzten Vorrundenspiel startete GC am Freitag seine Vorbereitung auf die Rückrunde in der Super League. Nicht ohne Nebengeräusche.

von
Eva Tedesco
GC hat nach der Winterpause das Training wieder aufgenommen.

GC hat nach der Winterpause das Training wieder aufgenommen.

Am meisten zu Reden gab zum Trainingsauftakt die Personalie Izet Hajrovic, der vor einem Wechsel zu Galatasaray Istanbul steht. Vorweg – der bosnische Nationalspieler fehlte beim Trainingsauftakt um 15 Uhr auf dem Campus in Niederhasli. Den GC-Flügel plagen Rückenbeschwerden. Er absolvierte die erste Einheit nach den Ferien im Kraftraum auf dem Velo und umdribbelte damit auch geschickt Fragen zu seinem allfälligen Transfer in die Türkei. Aber es käme überraschend, wenn Hajrovic ab 14. Januar mit GC im Trainingslager in Marbella noch dabei wäre.

Fakt ist: Der Traditionsklub und Hajrovic sind sich so weit einig, dass die Anwälte schon an den Vertragsdetails für einen Kontrakt über viereinhalb Jahre feilen können. Was noch fehlt, ist die Einigung zwischen GC und Galatasaray. Sportchef Dragan Rapic bestätigte lediglich, dass die Türken mit GC in Kontakt stehen und auch erste Gespräche stattgefunden hätten. Wahrscheinlich ist, dass noch um die Ablöse «gefeilscht» wird. Kolportiert wird eine Ablösesumme von fünf Millionen Franken, die GC gerne mit dem Linksfuss verdienen möchte.

Winterpause vorbei

Geld, das den klammen Zürchern sehr gelegen käme. Um finanzielle Löcher zu stopfen und, um einen Stürmer zu holen, den der Tabellenvierte dringend braucht. Im Visier hat GC dabei Mladen Petric, der seinen Vertrag bei West Ham vorzeitig aufgelöst hat. Der ex-Hopper soll sich aber für Panathinaikos Athen entschieden haben. Die beiden «Neuen» im Training am Freitag sind Rückkehrer. Mergim Brahimi (zurück von Aarau) und Orhan Mustafi (zurück von Ross County) waren an ihre bisherigen Klubs ausgeliehen.

Neben GC hat auch YB, St. Gallen, Sion und der FC Aarau die Ferien am Freitag beendet. Am Samstag geht es auch in Luzern und bei Meister Basel los. Beim FC Thun und dem FC Zürich lagern die Spieler noch bis Montag die Beine hoch.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.