Verpixelt und unscharf: Das steckt hinter dem Blurry-Photo-Trend
Stars wie Billie Eilish, Bella Hadid, Lizzo und Gigi Hadid lieben den Blurry-Photo-Trend, wie sie bei der Met-Gala zeigten. 

Stars wie Billie Eilish, Bella Hadid, Lizzo und Gigi Hadid lieben den Blurry-Photo-Trend, wie sie bei der Met-Gala zeigten. 

Instagram / Billie Eilish
Aktualisiert

Social-Media-PhänomenUnscharfe Fotos bekommen grad massenweise Likes

Vorbei mit hochpolierten Instagram-Posts: Stars und Influencerinnen laden neu unscharfe Fotos hoch. Das steckt hinter dem Blurry-Photo-Trend.

von
Geraldine Bidermann

Wer vielen Promis folgt, hat vielleicht ebenfalls einen Anstieg an verwackelten Bildern in seinem Instagram-Feed beobachtet. Das scheint speziell daher komisch, als Handykameras eigentlich immer besser werden und messerscharfe Fotos hinbekommen. Wieso entscheiden sich Dua Lipa, Billie Eilish, Emma Chamberlain, Kourtney Kardashian und viele mehr trotzdem für die pixelige Variante?

Die Zukunft wird chaotischer

Kürzlich berichteten wir von einem Selfie-Trend, der abgelöschte Gesichtsausdrücke zelebriert. Diese Pose soll ein müheloses, unordentliches Aussehen symbolisieren. Diese Selfies sind aber trotz inszeniertem «Mir doch egal»-Ausdruck meist gestochen scharf und oft bearbeitet. Der neue, verwackelte Foto-Stil will sich diese Mühe nicht geben.

Wieso? Der Trendforscher Sean Monahan erklärt in einem Artikel gegenüber «The Cut», dass «unordentliches Haar und unordentliches Make-up eine grosse Rolle spielen werden.» Es werde in den nächsten Jahren darum gehen, echten, authentischen Spass zu haben und Freiheit zu leben, betont Monahan.

«The Cut» beschreibt ausserdem den Anstieg der Party-Girl-Ästhetik, die als Reaktion auf toxische Wellness-Trends entstanden sei. Hinzu kommt wahrscheinlich die Auswirkung der Pandemie, die dazu führt, dass sich ein makellos gepflegtes Image unerreichbarer und weniger erstrebenswert anfühlt, wenn die Welt jederzeit wieder komplett aus den Fugen geraten kann.

Die Wackel-Bilder wollen also quasi aussagen: Lieber jetzt, in diesem Moment, ein Maximum an Spass haben, als früh ins Bett gehen und pünktlich zur Yogastunde erscheinen. Denn warum soll man eine fittere Person sein, in einer Zukunft, die es vielleicht nie geben wird?

Die technische Erklärung hinter dem Trend

Ist dir das zu philosophisch? Vielleicht hast du Recht: Der blurry Look könnte auch einfach ein Nebenprodukt des Nachtmodus des iPhones sein, der bei neuen Geräten automatisch aktiviert wird, wenn wenig Licht vorhanden ist. Dadurch verzögert sich die Belichtungszeit und die Wahrscheinlichkeit von Unschärfe wird erhöht.

Vielleicht ist der Effekt aber auch einfach ein Beweis dafür, dass Fotos wieder spontaner und authentischer werden und ohne ewiges Bearbeiten auskommen.

Aber ist Authentizität auf Social Media überhaupt möglich? Denn: Nur weil etwas so aussieht, als ob es spontan aufgenommen worden sei, bedeutet das längst nicht, dass nur ein Foto gemacht wurde oder dass man sich keine grossen Gedanken über das Insta-Shooting gemacht hat.

Lass dich also nicht von unscharfen Feier-Pics von anderen täuschen – auch die haben vielleicht mehrere Anläufe gebraucht und sind noch lange kein Beweis dafür, wie gut eine Party wirklich war. Oder wie siehst du das?

Was denkst du über den Blurry-Foto-Trend auf Social Media? 

Instagram / Billie Eilish

Deine Meinung

12 Kommentare