Aktualisiert 12.05.2012 18:46

Roman Josi«Unser Boxplay war schlecht»

Nach der 2:4-Niederlage der Schweizer gegen die Franzosen sucht WM-Neuankömmling Roman Josi die Gründe für Blamage. Nicht schwierig, wenn drei der vier Gegentreffer in Unterzahl fallen.

von
ivb

Im Vorfeld des Gruppenspiels gegen Frankreich war allen Beteiligten klar: Gegen diesen Gegner müssen zwei Punkte her. Doch diese Rechnung ging nicht auf: Die Schweizer unterliegen bei

Auch Roman Josi hatte sich seinen ersten WM-Einsatz nach 2009 anders vorgestellt. Nach dem Playoff-Aus der Nashville Predators konnte der 20-jährige NHL-Verteidiger absolvierte der Berner erst ein Training mit der Mannschaft. Mit seinem Startspiel in Helsinki ist er demensprechend unzufrieden. «Dies war kein gutes Debüt.» Wo genau der Wurm gegen Frankreichd drin war, fügte Josi gleich an: «Wir sind defensiv schlecht gestanden und konnten nach vorne keinen Druck erzeugen.»

Steigerung gegen die Slowakei?

Josi bemängelt vor allem das Spiel seiner Mannschaft in Unterzahl. Gleich drei Treffer fielen, während ein Schweizer eine Strafe absitzen musste. «Das Boxplay war schlecht», analysierte Josi kurz und schmerzlos. Lange Zeit bleibt nicht, um über die erste Niederlage seit zwölf Jahren gegen Frankreich nachzudenken. Morgen wartet mit der Slowakei schon der nächste Gegner. «Morgen müssen wir schon wieder ran. Wir müssen nach vorne schauen und uns steigern.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.