Transaktionen: Untersuchung gegen Lonza eingeleitet
Aktualisiert

TransaktionenUntersuchung gegen Lonza eingeleitet

Die Schweizer Börse SIX hat gegen den Lonza-Konzern eine Untersuchung wegen möglicher Verletzung der Vorschriften über Management-Transaktionen und weitere Verpflichtungen eingeleitet.

Es geht um eine verspätete Offenlegung von Transaktionen eines Geschäftsleitungsmitglieds des Life-Sciences-Konzerns sowie um die Bekanntmachung von personellen Änderungen im Verwaltungsrat und die diesbezüglichen Vorschriften der Ad-hoc-Publizität. Schliesslich wird die Nichtmeldung der Einladung zur GV an die SIX untersucht. (AP) (dapd)

Deine Meinung