Berner Oberland: Unwetter verzögert Schulbeginn
Aktualisiert

Berner OberlandUnwetter verzögert Schulbeginn

In den meisten bernischen Gemeinden beginnt nächsten Montag das neue Schuljahr - nicht aber an der Chalberhönischule in Saanen.

Die Gemeinde hat den Schulbeginn um eine Woche verschoben, weil zuerst eine neue Strasse ins Chalberhönital gebaut werden muss. Bei den schweren Niederschlägen vom 10. Juli hatte der Chalberhönibach an mehreren Stellen die Verbindungsstrasse nach Saanen weggespült. Sie ist seither nicht mehr befahrbar.

Zwar steht ein auto-tauglicher Weg über das Eggli via Grund und Gstaad zur Verfügung, doch daneben laufen die Arbeiten für eine Strasse ab Saanen durch das Tal auf Hochtouren. Per Ende August werde die neue Verbindung befahrbar sein, wie der Gemeinderat am Montag mitteilte.

An der Chalberhönischule beginnt der Unterricht erst am 23. statt am 16. August. Zunächst wird es eine Projektwoche im Chalberhönital zum Thema «Naturereignisse» geben. Ab 30. August wird der Unterricht dann normal nach Stundenplan stattfinden, wie die Gemeinde versicherte. (sda)

Deine Meinung