Uriella kauft Kirchen – und andere Scherze
Aktualisiert

Uriella kauft Kirchen – und andere Scherze

Weil der 1.April dieses Jahr auf einen Sonntag gefallen ist, war es gestern in der Ostschweiz den Radiosendern vorbehalten, Scherze zu verbreiten.

Radio Top liess verlauten, Uriella, das selbsternannte Sprachrohr Gottes, plane nach schwerer Krankheit ein fulminantes Comeback. Sie habe bereits zwei ausgediente Kirchen – darunter die St.Galler St. Leonhardskirche – übernommen, um eine Grundlage für die Expansion ihrer Glaubensgemeinschaft Fiat Lux zu schaffen. Toxic.fm kündigte eine Volksabstimmung über die Abschaffung der Sommerzeit an – weil 90 Prozent der Verkehrsunfälle auf den Sommer-Jetlag zurückzuführen seien.

(feb)

Deine Meinung