US-Airforce ist drin – mit Analog-Speed
Aktualisiert

US-Airforce ist drin – mit Analog-Speed

Überwachungsflugzeuge der amerikanischen Luftwaffe sind vollgepackt mit moderner Technik – sie verfügten jedoch bisher über keine Möglichkeit, sich ins Internet einzuloggen.

Nun sollen sie sich auf antiquierte Weise mit dem Netz verbinden: Der Zugang wird durch eine Einseitenbandübertragung hergestellt, eine bewährte Funktechnik, die bereits seit Beginn des 20. Jahrhunderts existiert. Die Verantwortlichen erhoffen sich davon eine stabile Internetverbindung für die Crew.

Die Geschwindigkeit der Verbindung lässt allerdings zu wünschen übrig – sie bewegt sich im Bereich analoger Modems oder gar weit darunter, nämlich zwischen 9,6 und 48 Kilobyte pro Sekunde. Über die Verbindung sollen nun sowohl E-Mails mitsamt Attachments sowie Zielinformationen und Fotos übermittelt werden.

Deine Meinung