Kickasstorrents: US-Behörden schliessen grösste Torrent-Website

Publiziert

KickasstorrentsUS-Behörden schliessen grösste Torrent-Website

Kickasstorrents, der grösste illegale Umschlagplatz für Filme, Musik und Videospiele wurde geschlossen. Der mutmassliche Betreiber sitzt in Haft.

1 / 2
Die Plattform Kickasstorrents war bis vor kurzem die meistbesuchte Torrent-Website im Netz.

Die Plattform Kickasstorrents war bis vor kurzem die meistbesuchte Torrent-Website im Netz.

US-Behörden haben die Website nun geschlossen. Der mutmassliche Betreiber, ein 30 Jähriger Ukrainer, wurde in Polen verhaftet.

US-Behörden haben die Website nun geschlossen. Der mutmassliche Betreiber, ein 30 Jähriger Ukrainer, wurde in Polen verhaftet.

justice.gov

Ein Ukrainer ist in Polen unter dem Verdacht festgenommen worden, die grösste Internetseite für illegale Kopien von Filmen, Songs und Videospielen zu betreiben. Das US-Justizministerium beantragte am Mittwoch die Auslieferung des 30-Jährigen.

Ihm werden Verletzung des Urheberrechts, Geldwäsche und andere Vergehen vorgeworfen. Der aus der ukrainischen Stadt Charkiw stammende Mann gilt als Betreiber der Internettauschbörse Kickasstorrents (KAT).

Eine Milliarde Dollar

Die Website hat Pirate-Bay und ähnliche Seiten als grösste Plattform für gestohlene Medieninhalte abgelöst. Laut dem US-Justizministerium bietet die Website Nutzern eine ausgefeilte und benutzerfreundliche Oberfläche, um durch Copyright geschützte Inhalte zu finden und herunterzuladen.

Nach dem sogenannten Alexa-Ranking ist die KAT-Plattform an der 69. Stelle der am meisten besuchten Websites des Internets. Die Seite soll es ermöglicht haben, Inhalte im Wert von weit über eine Milliarde Dollar zu teilen. (sda)

Deine Meinung