Aktualisiert 24.01.2008 15:19

US-Börsen eröffnen freundlich

Trotz anhaltender Nervosität auf dem Parkett haben die US-Börsen am Donnerstag im Plus eröffnet. Positive Daten zum amerikanischen Arbeitsmarkt halfen den Händlern, sich den zweiten Tag in Folge wieder für Käufe zu entscheiden.

Beachtung fanden besonders Unternehmensergebnisse von Technologie-Unternehmen. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte lag in den ersten Minuten geringfügig im Plus bei 12 272 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 legte 0,2 Prozent auf 1341 Zähler zu, der Index der Technologiebörse Nasdaq 0,5 Prozent auf 2327 Stellen.

In den USA haben in der vergangenen Woche unerwartet weniger Menschen Arbeitslosenhilfe neu beantragt. Das ist der niedrigste Stand seit September und der vierte Rückgang in Folge. Experten hatten mit einem Anstieg gerechnet.

eBay-Titel brachen im frühen Handel um zehn Prozent ein. Der Internethändler hatte eine Gewinnwarnung herausgegeben. Zu den Verlierern gehörten auch die Aktien von AT&T, die nach den Quartalszahlen um 1,3 Prozent nachgaben.

Erwartet wurde nach Börsenschluss in New York auch das Ergebnis von Microsoft. Die Papiere des weltgrössten Softwarekonzerns lagen ein Prozent im Plus. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.