Wall Street: US-Börsen schliessen höher
Aktualisiert

Wall StreetUS-Börsen schliessen höher

Trotz der Skepsis über weitere Rückschläge für den Aufschwung haben die US-Börsen die neue Handelswoche mit leichten Aufschlägen begonnen.

Nach dem überraschenden Kursrutsch zum Wochenausklang gaben am Montag Quartalsberichte von Unternehmen wie dem Ölförderer Halliburton den Märkten positive Impulse.

Andere Firmen, wie der Spielwarenhersteller Hasbro und die Fluggesellschaft Delta entsprachen nicht den Erwartungen und bremsten den Handel ebenso wie enttäuschende Daten aus der US- Immobilienbranche. Die Stimmung unter Hausbauern fiel einem Index zufolge auf den niedrigsten Stand seit mehr als einem Jahr und drückte die Indizes im Handelsverlauf teilweise ins Minus.

Der Dow-Jones-Index gewann 0,6 Prozent auf 10.154 Punkte, im Verlauf pendelte er zwischen 10.073 und 10.187 Zählern. Der breiter gefasste S&P-500 legte 0,6 Prozent auf 1071 Punkte zu. Der Index der Technologiebörse Nasdaq schloss 0,9 Prozent im Plus bei 2198 Stellen.

Im Fokus des Tages standen die Geschäftsberichte von Unternehmen. Die Investoren versuchen, daraus Signale für die Stärke des Aufschwungs abzulesen. Zwölf Dow-Unternehmen und 122 aus dem S&P-500 werden in dieser Woche Zahlen vorlegen.

An der New York Stock Exchange wechselten rund 0,95 Milliarden Aktien den Besitzer. 1956 Werte legten zu, 1025 gaben nach und 113 blieben unverändert. An der Nasdaq schlossen bei Umsätzen von 1,72 Milliarden Aktien 1540 im Plus, 1082 im Minus und 127 unverändert.

An den US-Kreditmärkten fielen die zehnjährigen Staatsanleihen um 11/32 auf 104-16/32. Sie rentierten mit 2,966 Prozent. Die 30- jährigen Bonds sanken um 28/32 auf 106-23/32 und hatten eine Rendite von 3,988 Prozent.

(sda)

Deine Meinung