Aktualisiert 27.06.2020 03:08

USA, Brasilien, Russland

Einreisebeschränkungen sollen für viele Länder bestehen bleiben

Die EU plant eine Lockerung der Corona-Einreisebeschränkungen. Etliche Länder dürften davon allerdings ausgeschlossen bleiben – unter anderem die USA.

1 / 3
USA, Brasilien, Russland: Reisende aus diesen Ländern dürften nicht von Lockerungen bei den EU-Einreisebeschränkungen profitieren.

USA, Brasilien, Russland: Reisende aus diesen Ländern dürften nicht von Lockerungen bei den EU-Einreisebeschränkungen profitieren.

KEYSTONE
Die drei Staaten hätten sich nicht auf einer Länderliste befunden, die den EU-Botschaftern der Mitgliedsstaaten vorgelegt worden sei, sagt ein Diplomat.

Die drei Staaten hätten sich nicht auf einer Länderliste befunden, die den EU-Botschaftern der Mitgliedsstaaten vorgelegt worden sei, sagt ein Diplomat.

KEYSTONE
Eine abschliessende Einigung über die Liste sei nicht erzielt worden, weil viele Botschafter zunächst Rücksprache mit ihren Regierungen halten wollten. Die EU will den Bürgern gewisser Länder ab Mittwoch eine Einreise ohne Quarantäne erlauben.

Eine abschliessende Einigung über die Liste sei nicht erzielt worden, weil viele Botschafter zunächst Rücksprache mit ihren Regierungen halten wollten. Die EU will den Bürgern gewisser Länder ab Mittwoch eine Einreise ohne Quarantäne erlauben.

KEYSTONE

Darum gehts

  • Die EU plant eine Lockerung der Einreisebeschränkungen.
  • Reisende aus den USA, Brasilien und Russland dürften davon ausgeschlossen bleiben.
  • In den USA wurde erneut eine Höchstzahl an Neuinfektion verzeichnet.

Reisende aus den USA, Brasilien und Russland dürften Insidern zufolge von der geplanten Lockerung der EU-Einreisebeschränkungen ausgeschlossen bleiben. Die drei Staaten hätten sich nicht auf einer Länderliste befunden, die den EU-Botschaftern der Mitgliedsstaaten vorgelegt worden sei, sagt ein Diplomat.

Eine abschliessende Einigung über die Liste sei nicht erzielt worden, weil viele Botschafter zunächst Rücksprache mit ihren Regierungen halten wollten. Deren Antwort werde bis Samstagabend erwartet. Die EU will den Bürgern gewisser Länder ab Mittwoch eine Einreise ohne Quarantäne erlauben.

Neuer Rekord in den USA

In den USA sind einer Zählung der Nachrichtenagentur Reuters zufolge mindestens 40’870 neue Infektionen verzeichnet worden. Das ist die höchste dort jemals an einem Tag verzeichnete Zahl. Insgesamt sind damit knapp 2,75 Millionen Infektionen und fast 125’000 Todesfälle in den USA bekannt.

In Brasilien wurden nach Angaben des Gesundheitsministeriums in den vergangenen 24 Stunden 46’860 neue Infektionen und 990 weitere Todesfälle verzeichnet. Insgesamt gebe es damit mehr als 1,27 Millionen bekannte Fälle und 55’961 Todesfälle.

(REUTERS)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
17 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Balduin N.

28.06.2020, 18:23

Hoffentlich gilt das Einreiseverbot auch für US- Diplomaten und das Heer von amerikanischen Geheimdienstlern.

Markus

27.06.2020, 06:55

Macht alle Grenzen wieder zu :-( Eine 2. Welle würde uns wirtschaftlich den Todesstoss geben. Ich bin seit 3 Monaten in Kurzarbeit und meine Firma öffnet erst wieder nach den Sommerferien :-(

DEI

27.06.2020, 06:48

Dann macht jetzt aber auch die Grenzen zu Serbien dicht. Es braucht keine zweite Welle.