Zwei Fliegen mit einer Klappe - US-Firma arbeitet an Kombi-Impfung gegen Grippe und Covid-19
Publiziert

Zwei Fliegen mit einer KlappeUS-Firma arbeitet an Kombi-Impfung gegen Grippe und Covid-19

Ein Pieks, doppelt geschützt: Das US-Unternehmen Novavax arbeitet an einem Impfstoff, der gleichzeitig gegen die saisonale Grippe und Covid-19 schützen soll. Erste Ergebnisse sind «positiv».

von
Fee Anabelle Riebeling
1 / 3
Mit einem Pieks gegen zwei Krankheiten – Influenza und Covid-19 – geschützt? Das soll laut dem US-Unternehmen Novavax bald möglich sein. 

Mit einem Pieks gegen zwei Krankheiten – Influenza und Covid-19 – geschützt? Das soll laut dem US-Unternehmen Novavax bald möglich sein.

Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa
Die Firma mit Sitz im US-Bundesstaat Maryland arbeitet an einer Kombi-Impfung. Erste Erkenntnisse aus Tierstudien stimmen die Verantwortlichen positiv. 

Die Firma mit Sitz im US-Bundesstaat Maryland arbeitet an einer Kombi-Impfung. Erste Erkenntnisse aus Tierstudien stimmen die Verantwortlichen positiv.

REUTERS
Auch in einer klinischen Studie nur mit den Covid-19-Vakzin-Kandidaten sind die Ergebnisse vielversprechend. Allerdings stellt die südafrikanische Coronavirus-Mutante für den Impfstoff eine Knacknuss dar.

Auch in einer klinischen Studie nur mit den Covid-19-Vakzin-Kandidaten sind die Ergebnisse vielversprechend. Allerdings stellt die südafrikanische Coronavirus-Mutante für den Impfstoff eine Knacknuss dar.

Wikimedia Commons/Andreas Tusche/CC BY-SA 3.0

Darum gehts

  • Die US-Firma arbeitet nicht nur an einem Corona-Impfstoff, sondern auch an einem Kombi-Vakzin, das vor Covid-19 und Influenza schützen soll.

  • Die ersten Ergebnisse beschreiben die Verantwortlichen als positiv.

  • Allerdings: Zugelassen ist noch keines der Präparate.

Aus zwei mach eins: Das US-Biotech-Unternehmen Novavax arbeitet an einem Doppelimpfstoff gegen das Coronavirus und die saisonale Grippe. Tierversuche mit dem kombinierten saisonalen Grippevakzin NanoFlu und dem Impfstoffkandidaten gegen Covid-19 NVX-CoV2373 hätten bereits «positive» Ergebnisse gezeigt, so die Firma in einer Mitteilung: Die untersuchten Hamster und Frettchen hätten sowohl Antikörper gegen Grippe-, als auch Coronaviren aufgewiesen. Die Studie ist auf dem Preprint-Server bioRxiv.org erschienen.

Auch klinische Testreihen mit Menschen würden bereits laufen, allerdings noch in getrennten Untersuchungen, so Novavax weiter. Zugelassen sind sie noch nicht.

Weniger Schutz vor südafrikanischer Mutante

Der Corona-Impfstoffkandidat zeigte bei einer Phase-3-Studie in Grossbritannien eine 100-prozentige Wirksamkeit gegen schwere Verläufe von Covid-19 sowie eine Wirksamkeit von 96,4 Prozent bei leichten, moderaten und schweren Krankheitsverläufen bei der herkömmlichen Virusvariante. Deutlich niedriger war der Schutz vor leichten und moderaten Krankheitsverläufen bei der südafrikanischen Variante:

Die hier abgebildeten Daten stammen aus anderen Untersuchungen. Doch auch sie zeigen: Der Impfstoffkandidat von Novavax schneidet bei der Verhinderung einer Infektion mit der brasilianischen oder südafrikanischen Mutante nicht so gut ab.

Die hier abgebildeten Daten stammen aus anderen Untersuchungen. Doch auch sie zeigen: Der Impfstoffkandidat von Novavax schneidet bei der Verhinderung einer Infektion mit der brasilianischen oder südafrikanischen Mutante nicht so gut ab.

Screenshot Instagram/Karl Lauterbach

Doch warum braucht es überhaupt einen Kombi-Impfstoff? Zwar seien während der Covid-19-Pandemie die Grippeerkrankungen deutlich zurückgegangen, so der bei Novavax für den Bereich Forschung und Entwicklung verantwortliche Gregory Glenn. Dies aber vor allem aufgrund der zahlreichen Massnahmen. Die Grippe stelle aber nach wie vor eine grosse Gesundheitsgefahr dar. Der Doppelimpfstoff könne deswegen ein «wichtiges künftiges Instrument im langfristigen Kampf» gegen Corona und Grippe zugleich werden.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

BAG-Infoline Covid-19-Impfung, Tel. 058 377 88 92

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Safezone.ch, anonyme Onlineberatung bei Suchtfragen

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Wissen-Push

Abonniere in der 20-Minuten-App die Benachrichtigungen des Wissen-Kanals. Du wirst über bahnbrechende Erkenntnisse und Entdeckungen aus der Forschung, Erklärungen zu aktuellen Ereignissen und kuriose Nachrichten aus der weiten Welt der Wissenschaft informiert. Auch erhältst du Antworten auf Alltagsfragen und Tipps für ein besseres Leben.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann «Einstellungen» und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «Wissen» an – et voilà!

Deine Meinung

57 Kommentare