US-Flugzeugträger in Flammen
Aktualisiert

US-Flugzeugträger in Flammen

Bei einem Brand auf dem US-Flugzeugträger «USS George Washington» sind 24 Soldaten leicht verletzt worden. Das Feuer brach im Heck des atomgetriebenen Schiffes aus und breitete sich über Verkabelungsschächte rasch aus.

Die Flammen hätten zwar extreme Hitze erzeugt, doch habe das Schiff, das sich den Angaben zufolge vor der Pazifikküste Lateinamerikas befand, seine Fahrt fortsetzen können. Die beiden nuklearen Antriebsreaktoren an Bord seien nicht beschädigt worden, teilte die Marine am Freitag mit.

Ein Soldat sei wegen Verbrennungen medizinisch behandelt worden, die anderen Soldaten hätten unter «hitzebedingten Stresssymptomen» gelitten, gab die US-Marine weiter bekannt. Die Mannschaft habe den Brand aus eigener Kraft gelöscht, der Flugzeugträger sei auf dem Weg in den kalifornischen Hafen San Diego. (sda)

Deine Meinung