US-General: Irak-Krieg dauert mindestens zehn Jahre
Aktualisiert

US-General: Irak-Krieg dauert mindestens zehn Jahre

Die USA-Streitkräfte müssen sich nach Einschätzung von Oberbefehlshaber General David Petraeus auf sehr lange Einsätze im Irak einstellen.

Eine Situation wie die derzeitige im Irak «wird nicht in einem oder auch in zwei Jahren gelöst», sagte Petraeus am Sonntag in Bagdad. Das Land stehe zahlreichen Herausforderungen gegenüber, und «normalerweise, ich glaube historisch, dauerten Einsätze gegen Aufständische mindestens neun oder zehn Jahre». Nach einer Verstärkung ihrer Truppen starteten die USA am Wochenende eine neuen Offensive gegen Aufständische in Bagdad. Sie richtet sich Petraeus zufolge gegen mutmassliche Stützpunkte von Al Kaida.

Tote US-Soldaten

Im Irak sind am Wochenende drei weitere US- Soldaten bei Anschlägen ums Leben gekommen.

Zwei Soldaten starben demnach am Samstag in Bagdad, als in der Nähe ihres Fahrzeugs ein Sprengsatz explodierte. Ein weiterer Soldat wurde in der nördlichen Provinz Kirkuk durch die Detonation einer Bombe getötet.

Allein im Juni kamen damit 41 US-Soldaten ums Leben. Seit Beginn des Irak-Kriegs im März 2003 starben mehr als 3500 Amerikaner im Irak (dapd)

Deine Meinung