Wegen der Krise: US-Haushalt 1,4 Billionen Dollar im Minus

Aktualisiert

Wegen der KriseUS-Haushalt 1,4 Billionen Dollar im Minus

Die USA haben nach Berechnungen von Experten im Kongress im abgelaufenen Haushaltsjahr 2009 ein Rekorddefizit von 1,4 Billionen Dollar eingefahren.

Der bisherige Rekord lag bei 459 Milliarden Dollar und wurde im vergangenen Jahr registriert. Grund für die riesige Deckungslücke im Staatshaushalt sind die Milliardenschweren Rettungspakete für die ins Trudeln geratenen Banken, das Paket der Regierung von Präsident Barack Obama zur Ankurbelung der Wirtschaft im Umfang von 200 Milliarden Dollar und die angesichts der Rezession eingebrochenen Steuereinnahmen. Das Haushaltsjahr 2009 endete am 30. September. (dapd)

Deine Meinung