Japanisches Meer: US-Jets fangen russische Kampfflugzeuge ab

Aktualisiert

Japanisches MeerUS-Jets fangen russische Kampfflugzeuge ab

Zwei russische Kampfjets näherten sich vor Korea einem US-Flugzeugträger. Vier amerikanische F/A-18 eskortierten sie darauf von der USS Ronald Reagan weg.

von
chk
Russische Kampfflugzeuge näherten sich bis auf eine Seemeile: Ein US-Jet des Typs F/A-18 Super Hornet landet auf der USS Ronald Reagan. (Archivbild)

Russische Kampfflugzeuge näherten sich bis auf eine Seemeile: Ein US-Jet des Typs F/A-18 Super Hornet landet auf der USS Ronald Reagan. (Archivbild)

Mit vier Kampfflugzeugen haben die USA zwei russische Militärjets in unmittelbarer Nähe eines US-Flugzeugträgers im Japanischen Meer abgefangen. Sie hätten sich der USS Ronald Reagan am Dienstag vor der koreanischen Halbinsel auf einer Höhe von rund 150 Metern bis auf eine Seemeile genähert, bestätigte das Pentagon am Donnerstag.

Die vier F/A-18 Super Hornet hätten die russischen U-Boot-Jäger vom Typ Tupolew Tu-142 aus der Nähe des Flugzeugträgers geleitet, sagte Pentagonsprecher Bill Urban der Nachrichtenagentur dpa. Er bezeichnete die Aktion als «Standardvorgehensweise». Die USS Ronald Reagan bewegte sich in internationalen Gewässern.

Per Funk habe der an Übungen mit der südkoreanischen Marine teilnehmende Flugzeugträger Kontakt mit den Piloten aufnehmen können, wie die Militärzeitung «Stars and Stripes» berichtete. Nach Angaben des Weissen Hauses hatten südkoreanische Flugzeuge die Russen zuerst abgefangen. Es war «kein besonders bedrohliches Aufeinandertreffen,» sagte Regierungssprecher Josh Earnest. (chk/sda)

Deine Meinung